PARKOUR Abendteuer – Europa

PARKOUR Abendteuer – Europa

8 Leute, 1 Wagen, 4 Destinationen und 10 Tage unterwegs! Wie haben wir es gemacht? Lese dir den Beitrag über das Parkour und Freerunning Abendteuer druch.

PARKOUR Abendteuer - Europa

Born to Trick unterwegs!

Die Reise hat am 4. July angefangen. Das ganze Team hat sich beim Auto versammelt. Nachdem wir alles im Kofferraum hatten, konnte die Reise beginnen. Die erste Destination war Österreich – Mond See.

Born to Trick Wagen

Auto packen!

Mond See, Österreich

Nach zwei Runden rund um den See haben wir kein Camping-Platz gefunden. In Österreich ist es verboten auf öffentlichen Plätzen zu campen und alle Camping Plätze waren schon geschlossen. Wir haben uns entschieden gleich neben einem Parkplatz zu übernachten. Wir schliefen in Schlafsäcken auf dem Grass unter dem freien Himmel.

Parkour Abendteuer - Born to Trick Mond see

Abendessen!

Nach dem Abendessen sind wir schlafen gegangen.

Mond see übernachten

Moring auf Mond See – Österreich

Die Nacht war zimmlich warm, also konnten wir gut schlafen. Wir sind mit dem Sonnenaufgang und Morgentau in Gesichtern aufgestanden. Die Schlafsäcke wurden erwärmt und jeder wollte schon raus.

Mond See Österreich - Born to Trick

Schwimmen im Mond See.

Parkour Regensburg, Deutschland

Nach der Pause auf Mond See sind wir weiter gefahren, Richtung Regensburg – Deutchland. Hier haben wir die Parkour Halle Regensburg besucht. Die Jungs aus Parkour Regensburg haben uns wilkommen. Sie zeigten uns die Halle mit den ganzen Set-ups die Sie aufgebaut haben. Es hat nicht lange gedauert und wir waren schon am Trainieren.

Parkour Regensburg - PARKOUR Adventure

Parkour Halle Regensburg – Deutschland. Fotografiert bei Kamil Bočinec

Die Unterkunft war wieder mal ein Parkplatz. Am nächsten Tag sind wir nach Hague – Niederlande gefahren.

Übernachten in Regensburg - Born to Trick

Übernachten auf dem Parkplatz in Regensburg. Fotografiert bei Juraj Makový

Auf dem weg nach Hague haben wir eine kleine Pause in Frankfurt gemacht. Wir wollten uns die Stadt ansehen. On the way we stopped in Frankfurt. Took a walk trough city center. In Hague sind wir um 5 Uhr in der Früh angekommen. Ein teil der Crew ist schlafen gegagen und der Rest ist zum Strand zum Sonnenaufgang gegangen.

Strand Hague - Born to Trick

Sonnenaufgang in Hague. Fliegen mit dem Drone

4TLOM – Den Hague, Niederlande

Der Grund wieso wir Hague besuchen wollten war das Event 4TLOM – 4 the love of movement 2017. Parkour Athleten aus der ganzen Welt kamen an. Viele berühmte Parkour Athleten und Teams kamen auch an. Es war geil so viele erfahrene Leute auf einem Platz zu sehen.

4TLOM - Born to Trick PARKOUR Abendteuer - Europa

Born to Trick Athlet – Michal Marček auf Bars – Den Hague, Niederlande.

4TLOM - Hängematten Stadt

Hängematten Stad auf 4TLOM.

Die Jungs von JUMP Freerun haben tolle Set-ups aufgebaut. Jeder konnte sein Platz zum trainieren finden. Bars, Boxen aus Holz, Trampoline, Air Track und ein Grosser Air Bag. Das Wetter war super also hatten wir die Gelegenheit im Nord See zu baden.

Drone shooting 4tlom born to trick

Drone shooting, 4TLOM

Freerunning am Strand von Hague

Freerunning am Strand von Hague – Netherlands

Born to Trick 4tlom team

Born to Trick auf 4TLOM 2017.

Das Event war super und alle haben es genossen. Nach dem Event sind wir nach Amsterdam gefahren. Unterwegs haben wir noch die Stadt Scheveningen besucht.

Scheveningen Strand

Strand von Scheveningen!

Amsterdam, Niederlande

Im Amsterdam haben wir ein Camp nahe zur Alten Stadt gefunden. Endlich konnten wir unsere Zelte aufbauen. Am nächsten Tag haben wir uns Fahrräder ausgeliehen. Der Weg in das Centrum von Amsterdam hat 20-30 Minuten gedauert. Es ist die beste Option die Stadt anzuschauen. Mit dem Fahrrad kann man die kleinsten Ecken von Amsterdam zu besuchen. Auf dem Weg sahen wir verschiedene Nachbarschaften, Gebäude und Wonungen aus Kontainern gesehen.

Fahrrad im Amsterdam

Fahrrad farhen im Amsterdam

Die erste Haltestelle war bei der berühmnten Schrift I amsterdam.

I am Amsterdam - Born to Trick

Turisten Haltestelle – I amsterdam

In der Altstadt haben wir die berühmntesten Sehenswürdigkeiten wie Blumen Markt, Red Light district und Coffee Shops besucht. Nach dem Mittagessen snd wir zum Haven von Amsterdam gegangen. Die Sonne ging unter und wir mussten zum Camp bei Nacht fahren.

Amsterdam Landkarte - Born to Trick

Was ist das nächste Ziel in Amsterdam?

Hafen von Amsterdam

Der Hafen von Amsterdam

Prague, Czech Republic

The next day we traveled from Amsterdam to Prague. We visited our old good friends in their parkour gym – In Motion Academy. We could stay there over night. That’s why we would like to thank you guys!

In Motion Academy - Born to Trick

Parkour Unterkunft in In Motion Academy, Prag

In Motion Prag - Born to Trick

Großer Katzensprung bei Kamil Bočinec – In Motion, Prag

Am 2 Tag haben wir auf dem berühmten Parkor Spot – Vltavska trainiert.

Vltavska parkour spot Prague

Parkour Spot Vltavska

Prag war die letzte Destination von unserer 10 Tägigen Reise. Mit neuen Erfahrungen und Abendteuer hinter uns sind wir nach Hause gefahren. Wir haben verschiedene Situationen, Gefühle, Meinungen und Gelegenheiten erlebt.  Aber jetzt geniest das Abdendteuer Video. Dabei suchen wir nach der nächsten Destination die wir besuchen werden.

PARKOUR Abendteuer – Europa Video:

Teilnehmer:

Born to Trick Athleten – Michal Marček, Jakub Halgoš, Denis Seliak

Born to Trick Fotografen- Kristína Spačková, Kamil Bočinec,

Freunde: Juraj Makový, Laura Bottková, Ondrej Hostačný

Sehe dir das Abdendteuer vom letzten Jahr an: Santorini – Art of Motion, click here!

Könnte dir auch gefallen...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *